Curry-Reis-Erdbeersalat | 11 Punkte – Weight Watchers

200715vegetarisch_geeignetvegan_geeignetCurry_Reis_Erdbeersalat_small

1. Ferientag
Der Curryreissalat war mit Ananas vorgesehen. Da machte plötzlich eine junge Dame in unserer Runde die Nase kraus und meinte: “Ich mag Ananas nicht. Iiiiiick, wer isst denn sowas.“ Guter Rat ist teuer, ein Ersatzessen weder vorgesehen noch vorhanden. Da viel mein Blick auf die Schachtel mit Erdbeeren die als Nachspeise geplant waren. Schnell eine halbiert und der Prinzessin zusammen mit dem Reissalat in den nur wiederwillig geöffneten Mund geschoben. Als sich in ihrem Gesicht ein lächeln abzeichnete wusste ich: „Ein neuer Salat ist geboren.“ Curry und Erdbeeren harmonieren, die Früchte machen den Salat herrlich leicht und erfrischend, es passt. Dazu ein kleines etwas vom Grill, für uns heute ein zartes Hühnerbrüstchen.

Rezept: Für den Salat haben wir eine leicht süssliche Sauce vorbereitet, mit weissem Balsamico, Olivenöl, Feigensenf, Salz und einer guten Portion mildem Curry. Den bissfest gekochten Reis (70g* trocken) noch warm in die Sauce gegeben, damit der Geschmack in die Reiskörner eindringen kann. Gewaschene, halbierte Erdbeeren im letzten Moment darunter gemischt und auf einem Teller zusammen mit dem gegrillten Hühnerbrüstchen (120g), mit Fleur de Sel gewürzt und serviert.

Vegetarisch: Hühnerbrust mit Tofu ersetzen und das Rezept ist vegetarisch.
Vegan: Hühnerbrust mit Tofu ersetzen und das Rezept ist vegan.

* Mengenangaben sind immer pro Person, wenn im Rezept nicht anders vermerkt.

6 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s