Thunfischsalat & Tomatenrisotto | 12 Punkte – Weight Watchers

190815vegetarisch_geeignetvegan_geeignetww_03_small

Vor 24 Stunden habe ich meinen letzten Text über unser Essen geschrieben. Unterdessen haben wir das heutige Menu geplant, eingekauft und schon sind wir wieder am kochen. Das macht alles Spass, auch dass wir wieder einen Gast auf Besuch haben. Was mich stört ist die Zeit die so unglaublich schnell dahin rennt. Kaum ist unser Mittagessen vorbei, beginnt das nächste. Es ist die Zeit dazwischen die mir fehlt, ich glaube man nennt dies Freizeit. Um mir diese zu verlängern hat Sabrina eingekauft. Wir machen einen Tomatenrisotto mit wunderbaren Datterini-Tomaten. Doch die Hauptnahrung ist für einmal der Salat. Geplant ist das grosse Durcheinander mit Kopfsalat, angedämpften Karotten und Paprika, Mais, gedämpfte Zwiebeln und Thunfisch aus der Büchse. Ich weiss, man sollte auf diese Fische verzichten, doch immerhin ist er aus garantiert Delphinfreiem Fang. Natürlich auch “Nature” also nicht in Olivenöl eingelegt. Christina macht diesen Salat seit Jahren. Manchmal fügt sie auch Tomaten, schwarze Oliven, Fetawürfel, Ei oder was der Kühlschrank sonst passendes hergibt hinzu.

Rezept: Risotto (70g* trocken) zusammen mit einer fein gehackten Zwiebel in Olivenöl glasiert, mit Brühe abgelöscht. Fleissig umrühren und gleichzeitiges Beigeben von weiterer Brühe ergeben schön schmelzige Reiskörner die innendrin doch noch bissfest sind. Die in heissem Wasser blanchierten und geschälten Tomaten dazu gegeben. Dann auf heissen Tellern serviert.
Für den Thunfischsalat haben wir eine etwas süssliche Salatsauce mit weissem Balsamicoessig, Olivenöl, Aromat, Maggi und Feigensenf gemacht. Dazu eine Büchse Mais (70g pro Person) unter die Sauce gemischt und kleine Würfel von Paprika und Karotten, welche wir in Brühe weich gekocht haben. Am Schluss noch den gerüsteten Kopfsalat und den Thunfisch (80g in eigenem Saft) darunter gemischt. Auf den Tellern schön angerichtet und guten Appetit.

Vegetarisch: Dieses Gericht ist ohne Thunfisch vegetarisch.
Vegan: Den Thunfisch weglassen und das Gericht ist vegan.

* Mengenangaben sind immer pro Person, wenn im Rezept nicht anders vermerkt.

3 Kommentare

  1. Das war wieder Klasse *****. Grossartiges Essen. Auch das Risotto nicht wie in üblichen Beizen mit lieblos beigefügten Tomaten. Nein, es waren geschälte Tomaten. Wunderbar frischer bunter Salat mit Thon. Ich liebe Thon, respektive Thunfisch, sowieso.
    Ebenfalls das anschliessende Gespräch war spannend und kurzweilig. Komme gerne wieder.

  2. Lecker! (Kleiner Kritikpunkt ist das „Aromat“ und „Maggi“) Warum machst an das ansonsten so gesunde Gericht diese Geschmacksverstärker ran?? Mit etwas heller und dunkler Sojasauce (50:50) erreichst du den gleichen Effekt. 🙂 Nicht böse sein, aber ich kann nicht anders. 🙂
    LG Detlef von MeinKochen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s