Maiskolben, Kartoffelsalat & Lamm | 13 Punkte – Weight Watchers

020915vegetarisch_geeignetvegan_geeignetww_03_small

Wir haben „Flüchtlinge“ auf Besuch. Geflohen vom schlechten Wetter an der Nordsee machen sie ein paar Tage Zwischenhalt bei Christina und mir. Um unseren Tagesablauf mit dem Weight-Watchers Mittagessen beizuhalten kommen sie zu uns in die Firma für den Lunch. Die Anzahl der Esser erhöht sich damit auf sechs Personen. Der Tisch ist gross genug, Teller und Besteck hats auch genügend. Doch dummerweise haben wir ein Gericht gewählt das ziemlich voluminös ist. Mit Schrecken stellten wir fest, dass unsere Pfanne für die Maiskolben zu klein ist – oder diese zu gross? Auch der Bräter ist an der Grenze und ich habe Angst, dass das Fleisch nicht genug Hitze bekommt. Das Essen haben wir gestern Nachmittag geplant, am Abend sind unsere Freunde angekommen. Die Einladung zum Mittagessen habe ich locker ausgesprochen, an nichts Böses gedacht. Als ich vor dem einschlafen kurz den Kochablauf durchgegangen bin (andere zählen Schäfchen), wurden mir die Konsequenzen bewusst. Naja, in einer Stunde wissen wir mehr. Eigentlich gibt es Lösungen, doch sie sind einfach mit mehr Aufwand verbunden.

Rezept: Die festkochenden Kartoffeln (150g*) in heissem Wasser gekocht und abkühlen lassen. Geschält, in Scheiben geschnitten, in der Mikrowelle ca. 4 Minuten erhitzt und in die in der Salatschüssel vorbereitete Brühe (ca. 1,5dl) gegeben und gut vermischt. Die Maiskolben (300g) in heissem Salzwasser für etwa 1 Stunde auf kleinsten Feuer gegart. Zeitgleich eine feingeschnittene Zwiebel angedünstet und eine Salatsauce mit Olivenöl, weissem Balsamicoessig, wenig Senf, Mayonnaise (90%), Salz, Pfeffer, Maggi gemacht und beides den Kartoffeln beigegeben. Das Grün von jungen Zwiebeln und feingeschnittenen Schnittlauch ebenfalls unter den Kartoffelsalat gemischt.

Im Bräter Knoblauch und Chili auf mittlerer Hitze langsam angedünstet, dann die Hitze etwas erhöht, die Lammnierstücke (120g) beidseitig angebraten und mit Fleur de Sel und Pfeffer gewürzt. Die Pfanne noch für ca. 5-7 Minuten beiseite gestellt und das Fleisch darin ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Maiskolben und den Kartoffelsalat angerichtet und auch das Fleisch auf die Teller gegeben und serviert. Zu den Maiskolben stellen wir noch Butter und Gewürzsalz auf den Tisch, jeder kann davon nehmen so viel er mag oder darf. Die mit dem Fleisch gegarten Knoblauchzehen werden bei uns unterdessen als Delikatesse angesehen.

Vegetarisch: Auch ohne Lamm ein wunderbares vegetarisches Essen.
Vegan: Auch ohne Lamm und Mayonnaise ein wunderbares veganes Essen.

* Mengenangaben sind immer pro Person, wenn im Rezept nicht anders vermerkt.

3 Kommentare

    1. Du bist jederzeit herzlich willkommen. Jedoch ist es unser Ziel jeden Tag etwas Neues zu kochen und deshalb ist es nur möglich bei Sabrina zu Hause genau dieses Essen zu bekommen.
      LG Bernhard & Sabrina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s